Pediküre



Die "einfache" Fußbehandlung, sprich Pediküre umfasst kein Fußbad. Die Pediküre, d. h. die "kosmetische Fußpflege", ergänzt die eigene Fußpflege.

Die Pediküre ist medizinisch nicht notwendig. 


Ablauf einer kleinen Pediküre:


Kürzen der Zehennägel

Feilen der Zehennägel

Zurückschieben des Häutchens über dem Zehennagel

Reinigen der Nagelfalz

Glätten & Polieren der Nagelplatte

Auf Wunsch das Lackieren der Fußnägel

Eincremen und Massieren der Füße

Hier finden Sie eine Anleitung zum Lackieren Ihrer Fußnägel mit Nagellack

 

Vorbereitung:

Auf die Vorbereitung kommt es an. Sie ist sehr wichtig! So können Sie sitzen bleiben und beschädigen durch das laufen nicht den Lack, der erst noch trocken muß. Legen Sie als erstes einen Nagellack-Korrekturstift oder Wattestäbchen und Nagellackentferner bereit, damit Sie bei Fehlern beim lackieren schnell reagieren und ausbessern können.

 

Wichtig ist auch, dass die Nägel bevor Sie beginnen, trocken, sauber, fettfrei und nicht aufgequollen sind. Wie z.B. nach einen Bad oder Schwimmbad Besuch. Der Lack wird so besser haften und es passieren weniger Ausrutscher.

 

Grundieren Sie die Fußnägel mit einem Unterlack. Der Unterlack glättet die Unebenheiten auf dem Nagel und verhindert Verfärbungen. Gleichzeitig sieht man dann keine Rillen. Wenn Sie empfindliche Nägel haben, dann sollten Sie Ihre Nägel transparenten Peel-offs schützen. Ein Peel-off ist ein der Form der Nägel angepasster Nagellack-Aufkleber, Sie können diesen danach wieder abziehen und die Nägel wurden nicht beschädigt. 

 

Lackieren:

Bevor Sie mit dem lackieren beginnen, schütteln Sie den Nagellack kräfig durch, damit sich die Farbpigmente in der Flasche sich gleichmäßig verteilen können. Jetzt kommt das Wichtigste!

 

Streichen Sie den locker Pinsel ab und setzen einen Strich in die Mitte des Nagels und je einen rechts und links daneben. 3 Striche sollten ausreichen! Mit dem großen Nagel sollte man beginnen, da dieser am längsten trocknet. Am hinteren Nagelrand etwas Abstand lassen, um den an dieser Stelle sehr weichen Nagel zu schützen.

 

Warten Sie nun fünf Minuten und streichen für gleichmäßige Farbverteilung und längeren Halt noch mal über die Nägel drüber. Nach etwa einer halben Stunde ist der Lack durch und durch trocken. Nagellacktrockner in flüssiger Form oder als Spray beschleunigen das Trocknen. Trockenpusten und schnelles Wedeln mit den Füßen bringen gar nichts.